Energie tanken

In 3 Schritten mehr Energie tanken und Kreativität

Wie du es schaffst, durch Stille mehr Energie zu tanken und Kreativität zu erschaffen

Heute geht es um ein spannendes Thema. Energie tanken und Kreativität erschaffen. Ich werde dich durch 3 Schritte führen, die direkt mit deiner Energie zusammen hängen.

Wenn du zusätzliche Information zum Thema Energie in diesen Zeiten haben möchtest findest du zwei spannende Blogartikel: Die Luft ist raus und Energie und Achtsamkeit im Lockdown. 

Selbstwirksamkeit, Stille und Kreativität

Ich habe dir ein wenig erzählt, was alles passiert ist in meiner Stille Zeit, und wie sehr das auch an die eigenen „Grenzen“ geht. Falls du diesen Artikel oder das Video noch nicht angeschaut hast, schau gerne hier.

Was bedeutet es denn an Grenzen zu gehen?

Auf der einen Seite bedeutet es, Schattenarbeit zu machen, denn wir kommen in der Stille oft an unsere Ängste und zwar die tiefen. Auf der anderen Seite haben wir aber auch Zugang zu Licht, also zu unserer Schöpferkreativität. Aus beiden Gründen empfinde ich die Stille deswegen so wichtig.

Heute möchte ich darauf eingehen, was das mit der Schöpferkraft und Kreativität zu tun hat- genau genommen mit dem kreativen Prozess. Und deine 3 Schritte zu mehr Energie.

1. Der kreative Schöpferkreislauf

Wir haben wirklich viel zu tun in unserem Leben. Wir sind geprägt von Routinen. Und wie wir wissen ist das auch gut so. Dennoch gibt es auch Routinen, die nicht immer gut sind, diese gilt es zu durchbrechen. Um Routinen zu durchbrechen und komplett andere Möglichkeiten überhaupt wahrzunehmen gibt es das Mittel der Manifestation (falls du dir dazu mal einen Workshop anschauen möchtest, sag bescheid).

Aber direkt im Alltag haben wir eine weitere wichtige Möglichkeit – unser kreatives Denken! Dein Gehirn hat eine wichtige Aufgabe. Die von dir gegebenen Herausforderungen zu lösen. Und die können ja sehr vielseitig sein. Kreativität bedeutet nicht (nur), etwas vollkommen Neues zu erschaffen, sondern zwei bereits vorhandene Dinge neu zu kombinieren und deinen Geist für Lösungen zu öffnen, die bereits existieren.

Natürlich bedeutet das für dich wieder etwas Neues – aber es muss eben nicht im Ursprung neu sein (das bekannte Rad neu erfinden).

Unser Leben verläuft in Zyklen, stündlich, täglich, projektbezogen.

Jeder kreative Schöpfungszyklus besteht aus 4 Phasen:

1. Leere, Stille
2. Kreativität
3. Handlung
4. Reflektion, Korrektur, Erfolge feiern

Was glaubst du also nun, warum Stille so wichtig ist?
Was würdest du sagen, an welcher Stelle ist am ehesten dein Potential?
Was fällt dir in diesem Prozess eher leicht, was nicht?
Was hat das mit Selbstwirksamkeit zu tun, was meinst du?

Ich denke es ist es wert, sich diese Fragen zu stellen!

Selbstwirksamkeit hilft dir in allen diesen Phasen.  Ohne Energie keine Selbstwirksamkeit. Und ohne Selbstwirksamkeit keine Energie.

2. Von der Selbstwirksamkeit und der Energie

Selbstwirksamkeit hängt sehr stark mit unserem Energie Level zusammen.

Ich spreche dabei immer sehr gerne vom Fass der Energie. In diesen, auf jeden Fall turbulenten wenn nicht gar dunklen Zeiten, ist es umso wichtiger sich mit dem eigenen Energiefass zu beschäftigen. Denn dieses wird zur Zeit sehr stark vom kollektiven Energiefluss beeinflusst, und es ist unsere Aufgabe sehr stark darauf zu achten, was uns gut tut und was uns nicht gut tut.

Sind wir nicht in der Selbstwirksamkeit, geht uns immer mehr Energie verloren, geht uns immer mehr Energie verloren, brechen unsere guten Gewohnheiten ein, wir fallen in alte Strukturen, der Griff zu Süßigkeiten, Alkohol wird schneller, aus dem Workout wird eine Runde auf dem Sofa, das Business bleibt liegen, und der Haushalt vielleicht langsam auch.

Wenn wir wissen, dass wir durch mangelnde Selbstwirksamkeit Energie verlieren, dann wissen wir auch, dass wir durch Selbstwirksamkeit Energie gewinnen können. Es ist unsere Aufgabe sehr stark darauf zu achten, was unsere GESUNDEN Gewohnheiten sind und diese selbstwirksam umzusetzen.

Was sind Gewohnheiten, die dir Energie bringen?
Was sind Gewohnheiten die dir Energie nehmen?
Schau mal konkret hin, setzt du diese bereits um?

3. Deine Gewohnheiten unter der Lupe

Die größte Energie verlieren ODER gewinnen wir nicht durch die großen Urlaube, die Rente oder das Wochenende. Die wichtigste Energie ist die unserer Gewohnheiten.

Deswegen möchte ich dir ein paar Fragen stellen:

  • welche Gewohnheiten bringen dir Energie?
  • welche nehmen sie dir?
  • welche Menschen bringen dir viel Energie?
  • welche nehmen sie dir eher?
  • bist du bereit dies zu ändern?
  • was könnte dich davon abhalten?

Nimm dir auf jeden Fall Zeit für diese Fragen, denn sie haben es in sich.
Oben habe ich bereits ein paar Artikel verlinkt, in denen du viele Achtsamkeitstipps bekommst.
Hier findest du noch die genaue Erklärung zum Energiefass und unten zum kreativen Schöpferkreislauf:

 

 

Fokus halten und festlegen: www.simonejanak.de/Popotritt

Wenn dich das Thema weiter interessiert und du auch sonst gerne mehr Gelassenheit in deinen Alltag integrieren würdest, meld dich doch einfach bei mir für eine kostenlose Beratungsstunde unter www.simonejanak.de/kostenloses-beratungsgespraech

Wenn du Fragen hast, meld dich jederzeit!!
Freue mich sehr auf dich!

Deine Simone

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen, und ich würde mich auch freuen wenn du ihn teilen würdest und ich mich, wenn du dich hier für meinen Mail Newsletter anmeldest. 

Wenn du über 15 Tage hinweg mehr kostenlose Tipps  rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung  haben möchtest, einfach hier klicken und schon bekommst du deine Nachrichten auf dem Messenger.

Kontaktier mich

Kommentar verfassen

Du hast dich jetzt für den Newsletter angemeldet

Du erhältst in Kürze eine Email, um deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.