Glück

Glück – was ist das? Mit 3 Fragen zu mehr Glück in deinem Leben

Was ist eigentlich Glück? Und wie kannst du glücklicher sein?

In diesem Artikel geht es um Glück, und die drei Fragen, die du dir stellen kannst, um noch glücklicher zu sein!

Warum Glück eine „haarige“ Angelegenheit sein kann

„So ein schöner Mann und so viele Haare!“ Dies war mein Ausspruch im wahrscheinlich glücklichsten Momente meines Lebens.

Und schon sind wir direkt mitten im Thema: Warum ist Glück so „eine haarige Angelegenheit“?

In diesem Fall handelt es sich um eine Schlüsselsituation meines Lebens. Der erste Blick nach der Geburt auf mein Kind. Ich muss dazu sagen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen, dass die Tatsache, dieses Kind auf der Welt zu haben, einem Wunder gleicht. Wegen meines Gebärmutterhalskrebses sagten die Prognosen, dass es mir eigentlich nicht möglich wäre, schwanger zu werden, und noch weniger wäre es möglich, dass mein Kind die Schwangerschaft überleben würde – und doch konnte ich ihn diesem Moment in in den Armen halten.

Wahrscheinlich ist es keine Überraschung, dass dies einer der glücklichsten Momente im Leben einer Frau ist, aber dieser Augenblick hatte eine weitere Besonderheit. Und damit meine ich nicht nur die haarige Fülle auf dem Kopf meines Kindes.

War ich wirklich da?

Diesen Glücksmoment nahm ich nur mit meiner Seele wahr, denn mein bewusster Verstand war nicht dabei. Aufgrund der gesamten Komplikationen während der Schwangerschaft, konnte ich nach 20 Stunden Wehen nur noch mit einem Notkaiserschnitt entbinden, und war somit komplett betäubt.

Den Moment also, in dem ich Lukas das erste Mal sah, und in dem ich diesen Satz sagte, kenne ich nur, weil mein wunderbarer Mann so schlau war, ihn auf einem Video festzuhalten. Bedeutet das nun, dass ich mich an den glücklichsten Moment meines Lebens nicht erinnern kann? Nein, das sehe ich ganz anders!

Ich weiß, dass ich mit meinem ganzen Herzen und meiner ganzen Seele in diesem Moment war. Auch wenn mein Verstand das vielleicht nicht mitbekommen hat, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht voll dabei war.

Glück wandelt sich. Unsere Persönlichkeit wandelt sich, und wenn ich Glück zu einem anderen Zeitpunkt definieren würde, wäre die Definition sicher auch eine andere. Deswegen ist meine aktuelle Definition: Glück ist der Zauber des präsenten Augenblicks.

Was ist Glück?

Nun sitze ich hier, schreibe diese Zeilen, und die Tränen laufen mir über die Wangen. Ist es aus Rührung, ist es aus Traurigkeit? Ich kann diese Frage nicht beantworten. Aber ich weiß, dass sie mit Glück zu tun hat. Als ich gerade auf meinem Balkon saß und meine Dankbarkeiten aufschrieb, erschien am Himmel vor mir ein kleiner Teil eines Regenbogens. Es hatte nicht geregnet, und doch war er da. Ich fühlte mich gerade so reich beschenkt, genau in diesem Moment. Mit einem unglaublichen Gefühl der Fülle, der Gerührtheit, der Demut und des Glücks erschauerte ich.

Zeitgleich kam die Frage nach den Gefühlen, die hier alle zusammen kamen, die wichtigen Fragen nach dem „Warum im Leben“, „Wer bin ich?“ „Wie kam alles, so wie es jetzt ist?“ „Wo sind nur die letzten zehn Jahre hin?“ „Was waren die Weggabelungen, die ich nahm, die mich hier auf diesen Balkon führten?“ Dabei überkamen mich auch Tränen der Traurigkeit, irgendwie vermischte sich dieses Gefühl mitten im Glück.

Ich persönlich glaube, wie ich schon zu Beginn sagte, Glück ist irgendwie alles, Glück ist im Unbewussten wie im Bewussten, es kann sichtbar und auch nicht sichtbar sein. Aber eines ist für mich ganz klar: Es hat mit dem tiefen Gefühl zu tun, verbunden zu sein. Ich bin verbunden mit einem Universum, mit irgendetwas da draußen. Vielleicht wirst du jetzt lachen, weil ich diese Zeilen einfach so naiv schreibe, aber für mich liegt derzeit genau darin der Zauber des Glücks. Dass ich es nicht greifen kann, dass ich es nicht mit meinem Verstand erklären kann, ja dass ich manchmal nicht mehr weiß, wie es sich genau anfühlt. Aber ich spüre es, wenn der Moment da ist.

Genauso wie jetzt gerade, in einem kurzen Moment der Verwirrung, in dem ich mir nicht sicher bin, ob ich die Büchse der Pandora namens „Persönlichkeitsentwicklung“ nicht einfach besser zugelassen hätte – (dabei muss ich jetzt aber doch grinsen), oder ob es nicht das größte Geschenk auf Erden ist. Ich weiß, dass es ein unglaubliches Geschenk ist, und so banal dieser Satz auch immer wieder ist: „That’s why we call it the present“, deswegen nennen wir die Gegenwart auch „Geschenk“ auf Englisch.

Meine 3 Fragen an dich für mehr Glück

  1. Was ist das VERB, das die Tätigkeit beschreibt, die du am liebsten machst? (Nimm diese Frage nicht auf die leichte Schulter, die hat es in sich!)
  2. Wann bist du wirklich bewusst im Augenblick? Wann bist du im Flow und voll bei dem was du gerade machst?
  3. Bist du bereit diese Punkte (1 und 2) mehr in dein Leben zu holen? DANN komme jetzt ins Handeln #ichmachdasjetzt

Ich werde diesen Artikel tatsächlich so beenden – offen und doch geschlossen, werde den Blick weiterhin in die Ferne richten, eine angenehme Duftkerze neben mir, sanfte Musik an meinem Ohr, und ich werde diesem Moment als einen der gefühlsvollsten Momente meines Lebens in Erinnerung behalten. Und ich danke dir dafür, dass du ihn heute mit mir teilst.

Schreib mir gerne, was du heute von diesem Text hältst und wie es dir mit dem Glück geht.

Da wir oftmals ja in Rollen stecken, die nichts mit Glück zu tun haben, hier noch eine spannende Info:

Live Online Workshop Selbstfindung, Rollen, Identität

121.7.22 18-2030 Uhr- Aufzeichnung gibt es, also auch Replay möglich

Anmeldung: HIER https://www.simonejanak.de/selbstfindung

Was dich alles erwartet:

  1. Die Frage WER BIST DU ganz anders gestellt
  2. Entstehung und Bedeutung von der Identität in deinem Leben
  3. Untersuchung der verschiedenen  sinnvollen und sinnlosen Rollen
  4. Umgang mit deinen Rollen und der Weg zu deiner Selbstfindung

Melde dich schnell an, die Plätze sind begrenzt!

Wenn du direkt durchstarten möchtest und deine Strukturen, die dich von einem gesunden Nein abhalten, auflösen möchtest, dann melde dich doch bei mir zu einem kostenlosen Beratungsgespräch: www.simonejanak.de/beratungespraech

Wenn dir der Beitrag Abgrenzung gefallen hat, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen, und ich würde mich auch freuen wenn du ihn teilen würdest und ich mich, wenn du dich hier für meinen Mail Newsletter anmeldest.

Dieser Blogbeitrag entstand mit der freundlichen fotografischen Unterstützung von Renate Schwarzmüller!

Kommentar verfassen

Du hast dich jetzt für den Newsletter angemeldet

Du erhältst in Kürze eine Email, um deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.