Absicht

Absicht – Hast du das absichtlich getan?

Das hast du doch absichtlich getan! Die Absicht positiv oder negativ?

Wir haben uns im letzten Blog Artikel mit der Abgrenzung und dem nein sagen beschäftigt. Schau gerne mal dort vorbei, wenn du die beiden letzten Artikel noch nicht gelesen hast.

Aber was steckt eigentlich hinter der Abgrenzung?

Abgrenzung ist sehr wichtig in Zeiten, in denen ALLES um deine Aufmerksamkeit „Buhlt“ – soziale Medien, Menschen, Ereignisse, Sensationen etc.
Es ist um so bedeutsamer, dass du lernst, in den entscheidenden Situationen dich bewusst wahr zu nehmen und zu entscheiden: Will ich das gerade?
Dabei helfen dir die Tipps der letzten Wochen sehr. Denn es gilt nicht nur sich abzugrenzen bei der Bitte des Kollegen, sondern auch im Bereich der social media und den Nachrichten. Wir können also auch unsere Aufmerksamkeit entziehen und dadurch uns abgrenzen – zum Beispiel von Nachrichten, die uns gerade überhaupt nicht gut tun.

Und da kommen wir schon zum sehr spannenden Thema, das direkt in Verbindung steht. Wenn wir uns BEWUSST entscheiden, ob wir in einer Situation nein oder ja sagen, unsere Aufmerksamkeit einer Sache, einer Aufgabe oder einem Menschen schenken, dann tun wir das, weil wir eine Absicht dahinter haben.

Was ist denn eine Absicht?

Schauen wir uns mal den Begriff mal genauer an, die offiziellen Bedeutungen sind:
[1] Wille, etwas zu realisieren.
[2] Grund für eine Handlung.
[3] Recht: besondere Form des Vorsatzes im Strafrecht, die sich dadurch auszeichnet, dass es dem Täter auf den Erfolg ankommt.

  • Wir nehmen jetzt den 3. Punkt mal aus, da wir hier ja von Persönlichkeitsentwicklung sprechen und nicht von der Justiz!
  • Was verbindest du mit dem Wort Absicht?
  • Was ist deine Assoziation mit dem Begriff?
  • Wie hängt das für dich mit Abgrenzung zusammen?

Nutze gerne ein paar Minuten für deine Reflektion.

Sehr spannend ist bei der Absicht, dass es sowohl eine positive (Motivation für ein Ziel) als auch eine negative (Schuld) Assoziation des Begriffes gibt, dies habe ich in einem Video, welches ich unten verlinkt habe auch nochmal detailliert beschrieben.

Um zu verstehen, wie positiv die Absicht wirklich ist, habe ich den Zusammenhang mit Vision, Mission und Zielen grafisch dargestellt.

Absicht
Deine Vision ist das ganz Große – und das bedeutet nicht, dass es für jeden dasselbe bedeutet. Für die einen ist das ganz Große „ich rette die Welt vor dem Plastik“ für andere ist es „ich lebe glücklich“ „ich mache die Welt von Kindern glücklicher“ oder „ich lebe jeden Tag voller Freude“ … also das ist das warum du hier bist! Das Leben ist wunderbar, und wenn du eine Vision hast, warum du in diesem Leben bist auf dieser Erde, dann ist es viel leichter, bewusst zu leben, zu genießen aber auch Ziele umzusetzen und zu erreichen.

Aus der Vision entstehen Ziele: Wie kann ich die Vision erreichen, was sind die konkreten Dinge die zu tun sind? zB „Ich säubere 10 Quadratkilometer Ozean von Plastik bis Ende Juni“ „Ich fühle mich wohl in meinem Körper und bin fit und gesund“ „Ich weiß was mir gut tut und setze das um“ „Ich nehme 10 Kilo ab“ ….

Daraus entstehen immer Zwischenziele (falls das erste Ziel mittel oder langfristig ist): „ich kontaktiere eine Ozeansäuberungs NGO“ „ich mache 2 mal die Woche Sport“ „ich meditiere 2 mal am Tag“ … und daraus entstehen Gewohnheiten, die du JEDEN Tag machst!

Aus deiner Vision kann auch eine Mission entstehen. Muss aber nicht. Eine Mission ist wie ein „Auftrag“ den du auf der Erde hast, um deine Vision erfüllen zu können. Zum Beispiel „ich bewegen Menschen in ein positives Leben“. „Ich säubere jeden einzelnen Ozean dieser Welt. Auch diese Mission führt dann wieder zu Zielen.

Die Absicht ist liegt überall dazwischen: Sie ist der Wille und das Motiv (wieder so ein Wort – Ursprung der Motivation- auch das siehst du in der Live Session, die ich unten verlinkt habe) deine Ziele dann auch wirklich anzugehen. Ohne Absicht bleibt deine Vision ohne Ziele, bleiben deine Ziele einfach nur Papier. Erst durch die klare Absicht wirst du ins Handeln kommen und deine Ziele erreichen. #ichmachdasjetzt und der Antrieb ist die klare Absicht. 

Was bedeutet das nun für dich? Kannst du die folgenden Fragen reflektieren?

  • Kennst du deine Vision, deine Ziele?
  • Was könntest du also mit einer klaren Absicht erreichen?
  • Warum glaubst du ist das auch für dich so wichtig?
  • Welche kristallklare Absicht hast du gerade?
  • Welchen Lebensbereich betrifft das, oder betrifft es alle

Absicht spielt auch in der Kommunikation eine wichtige Rolle: „hast du das absichtlich gesagt“?

Falls du richtig Üben möchtest, und mehr zum Thema Kommunikation, Konflikt und Umgang Kritik wissen möchtest, lade ich dich ein:

Live Online Workshop rund um menschliche Konflikte und Kommunikation

12.5.22 1830-21 Uhr – Aufzeichnung gibt es, also auch Replay möglich

Anmeldung: HIER https://www.simonejanak.de/konflikte_kommunikation_kritik/

Was dich alles erwartet:

Bedeutung und Auswirkung von Kommunikation
Fakten, Wahrnehmung und Interpretation
Entstehung und Umgang mit Konflikten
Umgang mit Kritik
BONUS: Zusätzlicher Workshop 4 Stunden Kommunikation und gewaltfreie Kommunikation

Melde dich schnell an, die Plätze sind begrenzt!

Hier noch wie versprochen die Live Session zum Thema Abgrenzung!

Wenn du direkt durchstarten möchtest und deine Strukturen, die dich von einem gesunden Nein abhalten, auflösen möchtest, dann melde dich doch bei mir zu einem kostenlosen Beratungsgespräch: www.simonejanak.de/beratungespraech

Wenn dir der Beitrag Abgrenzung gefallen hat, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen, und ich würde mich auch freuen wenn du ihn teilen würdest und ich mich, wenn du dich hier für meinen Mail Newsletter anmeldest.

Dieser Blogbeitrag entstand mit der freundlichen fotografischen Unterstützung von Renate Schwarzmüller!

Kommentar verfassen

Du hast dich jetzt für den Newsletter angemeldet

Du erhältst in Kürze eine Email, um deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.